29. Octobre 2021

Lernen Sie unsere Experten kennen

ESG-Themen stellen uns vor neue und komplexe Herausforderungen.. Sie erfordern eine gezielte wissenschaftliche Fachkompetenz,. Unser Nachhaltigkeitsrat hat die offizielle Unterstützung des luxemburgischen Finanzministers sowie des Verwaltungsrats und Vorstands von Spuerkeess . Unser gemeinsames Ziel ist es, den gesamten luxemburgischen Finanzsektor sowie andere Sektoren, die Klima- und Umweltrisiken ausgesetzt sind, zu bereichern.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und finden Sie heraus, was Nachhaltigkeit für jeden unserer Experten persönlich bedeutet.

" Nachhaltigkeit besteht darin, die von uns verfolgten Ziele mit unserer Verantwortung für andere in Einklang zu bringen. "
Dr. Enrico Benetto


" Nachhaltigkeit ist keine Frage eines Lebensstils, den man sich aussucht. Es geht um die notwendige Verhaltensumstellung in allem, was wir tagtäglich tun. Deshalb bedeutet Nachhaltigkeit für mich, bewusster über meine täglichen Handlungen nachzudenken, ob in Bezug auf die Lebensmittel oder Kleidung, die ich einkaufe, oder darauf, wie ich mich von A nach B bewege oder wo ich mein Geld anlege. Über unser alltägliches Handeln können wir die größte Wirkung zugunsten der Umwelt und einer nachhaltigen Entwicklung erzielen, und es ist an jedem von uns, unsere Entscheidungen mit Bedacht zu treffen und diese Botschaft möglichst weit zu verbreiten. "
Jenny De Nijs


" Für mich ist es wichtig, Nachhaltigkeit sowohl als Mittel als auch als Zweck zu verstehen: Nachhaltigkeit als Zielsetzung bedeutet, den Erfordernissen vieler Menschen gerecht zu werden, nicht nur denen einer Handvoll Auserwählter, und dies ausdrücklich innerhalb der planetaren Grenzen.

Nachhaltigkeit als Weg bedeutet, voneinander und von anderen Orten zu lernen, über den Tellerrand hinaus zu denken und Stimmen von Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzubringen – um neue Lösungen für Luxemburg und seine einzigartige Umwelt zu gestalten. "
Dr. Sabine Dörry


" Mein Ziel ist es, insbesondere politischen Entscheidungsträgern, aber auch der Allgemeinheit, die besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse und Informationen an die Hand zu geben. Ich bin davon überzeugt, dass der Zugang zu klar und verständlich vermittelten wissenschaftlichen Daten und Informationen dazu beitragen wird, unsere Gesellschaft nachhaltiger zu gestalten und insbesondere die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um weitere Störungen im Klimasystem so weit wie möglich zu begrenzen. "
Dr. Andrew Ferrone


" Nachhaltigkeit bedeutet, klug mit unseren begrenzten Ressourcen zu haushalten und nachteilige Auswirkungen zu vermeiden. Das setze ich auch in meinem Privatleben um: Ich nutze, so oft es geht, das Fahrrad, nehme bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel und minimiere meinen Fleischkonsum.

Und ich merke, dass mir die erst- und die letztgenannte Maßnahme mehr Energie verleihen. Beruflich konzentriere ich mich auf Anlagen in nachhaltige Energie und Infrastruktur in Afrika, Asien und Lateinamerika und versuche dabei, Nachhaltigkeit und positive Entwicklungseffekte weltweit zu fördern. "
Dr. Gunter Fischer


" Nachhaltigkeit ist ein Konzept, demzufolge die Herstellung bzw. Erbringung von Waren und Dienstleistungen auf eine Art und Weise erfolgen sollte, die keine unersetzlichen Ressourcen verbraucht und die Umwelt nicht belastet, sodass die Lebensqualität heutiger und künftiger Gesellschaften nicht beeinträchtigt wird. "
Dr. Lucien Hoffmann


" Für mich bedeutet gelebte Nachhaltigkeit, dass mein privates wie berufliches Handeln nicht nur mein eigenes Leben optimiert, sondern auch das Leben anderer besser macht – ob für Menschen in fernen Ländern, künftige Generationen oder andere Lebewesen. "
Dr. Mirjam Kosch


" Nachhaltigkeit verlangt, dass wir uns selbst, andere Menschen und die Umwelt, in der wir leben und arbeiten, ganz neu betrachten und in Beziehung setzen. Dies ist alles andere als einfach, weil unsere Gesellschaftssysteme und Infrastrukturen Denk- und Verhaltensmuster erzeugen, denen wir uns nur schwer entziehen können. Die Kurse und der Studiengang, die ich seit 2010 aufgebaut habe, sollen den Akteuren, die den Wandel vorantreiben, das nötige Rüstzeug an die Hand geben, damit wir Ansatzpunkte für lokale Veränderungen wie für einen Systemwandel besser erkennen und auf vernetzte Weise von diesen Veränderungen lernen können.

Dies kann unter Einbeziehung von Bürgerwissenschaft und anderen Mitteln erfolgen. Zusammen mit meinem Forschungsteam wie auch persönlich arbeite ich mit dem Ziel, unseren Umgang mit gesundem Wasser, dem Boden und der Biodiversität und deren Regenerierung zu verbessern, und dies in Luxemburg und darüber hinaus.

Meinen Biogarten zuhause teile ich mit zahllosen Eidechsen, verschiedenen Mäusen, einer zerbrechlichen Blindschleiche und einer seltenen Schlingnatter, die an den vielen Insekten ihre Freude haben, ganz zu schweigen von dem vielen Obst und Gemüse ohne Verpackungsmüll oder Transportwege. "
Dr. Ariane König


" Nachhaltigkeit bedeutet für mich, die begrenzten Ressourcen unserer Erde und das natürliche Kapital für die kommenden Generationen zu bewahren. Seit mittlerweile zwanzig Jahren widme ich mich der Finanzierung des Klimaschutzes, wobei ich einen Mehrwert für Projekte mit positiven Auswirkungen für das Klima und die nachhaltige Entwicklung liefere. Mein Ziel besteht darin, neue Wege zu finden, um eine deutlich raschere und faire Transformation hin zu einer emissionsarmen und krisenfesten Wirtschaft zu finanzieren. Um diesen Nachhaltigkeitspfad zu unterstützen, bin ich somit dem Scientific Advisory Board von Spuerkeess beigetreten. "
Nathalie Roth


" Die Wissenschaft spielt eine zentrale und verantwortungsreiche Rolle darin, uns beim Verständnis komplexer Umweltprozesse, gesellschaftlicher Kontexte und klimabezogener Daten zu helfen. Über die Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden, Banken und Anlegern unterstützen Wissenschaftler Finanzfachleute darin, verschiedene klimabezogene und Umweltrisiken zu analysieren, um potenzielle Auswirkungen von Finanzprodukten und Kapitalanlagen zu identifizieren. "
Dr. Kim Schumacher (Vorsitzender des Scientific Advisory Board)


" Nachhaltig zu sein bedeutet für mich, Wirkung zu erzielen. Ich versuche, zuhause, bei der Arbeit und über persönliche Projekte positive Veränderungen herbeizuführen. So habe ich zum Beispiel ein Lehrbuch mit dem Titel „Clean Fuels“ für Schüler geschrieben, das einen Überblick über alternative Energien bietet.

Der erhoffte Langzeiteffekt besteht darin, dass dieses Buch seine jungen Leser anders als frühere Generationen in die Lage versetzt, sich bei dem, was sie in ihrer Zukunft unternehmen, auf kritischere und konstruktivere Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen. "
Dr. Félix Urbain


Über diesen Blog:

 
Der rasche Wandel hin zu globaler ökologischer Nachhaltigkeit ist dringend geboten. Dank all jener, die diesen Wandel aktiv gestalten, ist echter Fortschritt möglich. „Warum ist das wichtig?“ ist eine zweimonatliche Serie, die einen kurzen Blick auf Pioniere der heutigen Trends rund um das Thema Nachhaltigkeit wirft. Seit Mai 2021 versuchen wir, dieses wichtige Thema aus dem Blickwinkel unserer Experten zu beleuchten.

 
Auch Ihr Beitrag zählt! Verpassen Sie keinesfalls unsere praktischen Alltagstipps, die unsere Experten ab Juni verraten.