28. Juni 2021

Geld sparen bei einer Hausrenovierung

Sophie wünschte sich ein Haus mit großem Gemüsegarten, um ihr Gemüse selbst anzubauen und Rosenstöcke zu pflanzen, die sie hegen und pflegen kann. Und als sie und Marc ein Haus gefunden hatten, das zugegebenermaßen in keinem sehr guten Zustand war, griffen sie trotzdem zu und unterschrieben den Kaufvertrag, ohne wirklich zu prüfen, welche Renovierungskosten auf sie zukommen würden. Nach mehreren Jahren entschlossen sie sich dann, die Renovierung endlich in Angriff zu nehmen.

Die energetische Sanierung steht an

Beim Kauf ließ sich Marc vor allem vom Charme dieses Hauses leiten. Schönes Parkett vom Eingang bis zum Obergeschoss, farbenfrohes Fliesenmosaik im Bad, ein Dachboden mit erheblichem Ausbaupotenzial, eine Garage und ein Garten in schöner Umgebung. Ein einziger Besuch mit einem Immobilienmakler genügte, und schon konnten sie sich vorstellen, hier ihre Familie zu gründen.

Seitdem sind bereits 6 Jahre vergangen, und da die Vorbesitzer das Haus nicht mehr instandgehalten hatten, wollen Sophie und Marc endlich mit der gründlichen Renovierung beginnen. Schließlich wollen sie nicht scheibchenweise mal dies, mal das ersetzen müssen, was nicht mehr funktioniert. So würde es kein Ende nehmen.

Auch wenn ihnen ihr Haus wie am ersten Tag gefällt: Im Laufe der Jahre wurde ihnen bewusst, dass ihre Energierechnungen viel zu hoch sind. Und der Grund dafür ist nicht die Ankunft von Lily in der Familie. Da das Haus aus den 1930-er Jahren stammt, muss es grundlegend renoviert werden, damit Sophie und Marc Geld sparen und vor allem ihren CO2-Fußabdruck reduzieren können.

Sie wollen ihr Haus nachhaltig sanieren, indem sie seine Energieeffizienz verbessern. Deshalb wandten sie sich an ihre Bank, um gut beraten zu werden.


Wussten Sie schon?

Bei der Renovierung einer Immobilie der Energieeffizienzklasse I müssen die CO2-Emissionen um die Hälfte verringert werden, damit sie in Energieklasse F hochgestuft werden kann.


Eine exklusive und maßgeschneiderte Beratung

Sophie und Marc wandten sich selbstverständlich an ihre Bank, um Beratung zu ihrem Renovierungsprojekt zu erhalten. Einerseits wollten sie wissen, wie viel Kredit sie für ihre Renovierungsarbeiten aufnehmen können, da sie vor sechs Jahren bereits einen Kredit für den Hauskauf aufgenommen hatten, und andererseits, hatten sie von ihren Nachbarn gehört, dass es bei ihrer Bank einen speziellen Beratungsdienst für nachhaltige Projekte gibt.

So wurde schnell ein Termin vereinbart, bei dem Marc und Sophie ihrem Bankberater ihre Vorstellungen von der Renovierung unterbreiten konnten.


Renovierungen des Hauses:

  • Neues Dach
  • Neue Fenster
  • Wärmedämmung
  • Neuer Heizkessel
  • Sonnenkollektoren

Anhand eines Kostensimulators, der speziell für Neubau und Renovierungsprojekte entwickelt wurde, erhielten Sophie und Marc bei der Besprechung mit ihrem Berater viele nützliche Informationen. Sie erhielten nicht nur eine Liste mit allen Prämien, die es für ihr Vorhaben gibt, sondern auch alle Informationen zu den verschiedenen Zuschüssen, die sie beantragen können, und zum Zeitpunkt, wann diese Anträge zu stellen sind, vor oder nach Durchführung der Arbeiten.

Prämien und Zuschüsse für Renovierungs- und Neubauprojekte

Sophie und Marc hatten vage von staatlichen Prämien gehört, von ihrem Berater erfuhren sie nun, dass es auch private Prämien gibt. Nicht nur, dass sie jetzt wissen, wie sie davon profitieren können, sie erhielten auch eine Schätzung der Höhe der Prämien, die sie erhalten können, wodurch ihr Vorhaben für sie noch interessanter wird😉.

Mit ihrem Projekt und den Empfehlungen ihrer Bank werden Sophie und Marc mit der Renovierung ihres Hauses sogar Geld sparen!

Und das i-Tüpfelchen? Mit dem Förderungsprogramm zur wirtschaftlichen Erholung „Neistart“ wurden die Prämien für nachhaltige Projekte, die den Energieverbrauch und dadurch den CO2-Fußabdruck senken, um bis zu 50 % erhöht. Um auch dies zu nutzen, müssen Sophie und Marc ihren Antrag vor dem 31.12.2021 stellen.

Planen Sie ein Renovierungsprojekt oder eine energetische Sanierung? Wenden Sie sich an unsere Berater, die Sie gerne über alle Prämien, auf die Sie Anspruch haben, und mögliche Zuschüsse informieren. 

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Energieprojekt

Ich möchte von einem Berater kontaktiert werden