31. Januar 2022

Private Banking: aktuelle und zukünftige Trends

Die Welt hat sich einem digitalen Wandel unterzogen. So ist Innovation in den Bereichen Private Banking und Vermögensverwaltung eine Notwendigkeit, um kosteneffiziente Dienstleistungen zu erbringen. Was sind die aktuellen und zukünftigen Trends im Private Banking? Darüber sprachen wir mit William Telkes, Vice President and Head of Business Unit, Private Banking bei Spuerkeess.

1. Wie hat sich der Beruf des Private Banking-Beraters in den letzten Jahren entwickelt?

Der Beruf hat sich nicht wirklich geändert, das Prinzip bleibt dasselbe. Im Gegensatz dazu mussten sich die Produkte und Dienstleistungen an eine Kundschaft anpassen, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat, da die Kunden heute immer spezifischere Bedürfnisse haben. Dank der Digitalisierung haben die Kunden nun Zugang zu Informationen und verfügen über ein breiteres  finanzielles Grundwissen. Daher wünschen sie einen viel individueller gestalteten Service. Darüber hinaus müssen die verschiedenen Generationen berücksichtigt werden, und innerhalb dieser Segmente stammen unsere Kunden auch aus ganz unterschiedlichen Kulturen.

Parallel dazu mussten sich die Profile der Private Banking-Berater weiterentwickeln. Unser Beruf hängt von der Vertrauensbeziehung ab. Daher ist es wichtig, dass der Berater nicht nur die gleiche „Sprache“ wie der Kunde spricht, sondern dass er auch ein vollständiges Verständnis für seine Bedürfnisse hat. Diese Entwicklungen und Anpassungen sollten anhalten, insbesondere mit dem Entstehen neuer Trends, wie der ausgeprägten Digitalisierung des Bankgeschäfts.

2. Welche Trends sehen Sie in der Digitalisierung für die Zukunft?

Die technologische Entwicklung unserer Tools sollte es uns in naher Zukunft nicht nur ermöglichen, das Risiko zu managen, sondern auch unseren Kunden auf eine nutzerfreundlichere Weise zu zeigen, wie die gesetzten Ziele verfolgt werden. Denn wir sehen, dass unsere Kunden nicht nur an der Rendite ihrer Anlage interessiert sind, sondern auch immer mehr an den Zielen, die sie mit unseren verschiedenen Lösungen erreichen können. Beispiele hierfür sind der jüngste Erfolg unserer Vermögensverwaltungslösung „Activmandate Green“, wobei es sich um eine thematische Anlage handelt, die auf ein langfristiges Wachstum des Anlageportfolios abzielt und gleichzeitig zu Zielen der nachhaltigen Entwicklung beiträgt.

Diese ausgeprägtere Digitalisierung dürfte uns auch die Möglichkeit bieten, die Gewohnheiten und Vorlieben unserer Kunden besser zu kennen, was es uns dann wiederum ermöglicht, immer individueller gestaltete Dienstleistungen anzubieten. Insbesondere im Bereich der Beratung könnte künstliche Intelligenz ein maschinelles Lernen unserer Systeme ermöglichen, um die Anlageempfehlungen für die Kunden noch zu verfeinern.

Lassen Sie uns auch nicht die Blockchain-Technologie vernachlässigen, die die Sicherheit und Effizienz unserer Geschäftstätigkeit aber auch die Innovation unserer Lösungen steigern könnte. Unsere Apps, insbesondere mobile Anwendungen, sind ebenfalls bestrebt, sich weiterzuentwickeln und so unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, die Entwicklung ihrer Anlagen und der damit verbundenen Ziele besser zu überwachen, und ihnen gleichzeitig einen einfachen Zugang zu ihren Private Banking-Beratern zu ermöglichen. Aber unabhängig von den technologischen Entwicklungen möchte ich klarstellen, dass sich die Beziehung zu unseren Kunden nicht grundlegend ändern wird, die Grundlage ist nach wie vor die Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden, für die der „menschliche“ Austausch nach wie vor von großer Bedeutung ist.

3. William, was sind Ihre 5 Tipps für Leser, die sich für Private Banking interessieren?

Die fünf Tipps für Leser, die sich für den Bereich Private Banking interessieren :

1. Entscheiden Sie sich für einen zuverlässigen Partner mit einem stabilen Geschäftsmodell.
2. Analysieren Sie die Wertentwicklung der Vergangenheit der vorgeschlagenen Lösungen und informieren Sie sich über die Anlagephilosophie der betreffenden Institution.
3. Wählen Sie Lösungen aus, die Sie verstehen, die zu Ihnen passen und vor allem mit Ihrem Risikoprofil und Ihren Zielen vereinbar sind.
4. Vergleichen und bewerten Sie Angebote verschiedener Akteure, insbesondere wenn es darum geht, das Leistungsniveau für vergleichbare Provisionen zu bewerten.
5. Bestimmen Sie Ihren Grad des Engagements, da unsere Kunden je nach Lösung eine mehr oder weniger aktive Rolle übernehmen können.

Über diesen Blog:

 

Der rasche Wandel hin zu globaler ökologischer Nachhaltigkeit ist dringend geboten. Wirtschaft und Industrie haben enorme soziale und ökologische Auswirkungen. „Warum ist das wichtig?“  ist ein zweimonatlicher Blog, der darauf abzielt, dieses wichtige Thema aus der Sicht unserer Experten zu beleuchten.


Verpassen Sie nicht die praktischen Tipps unserer Experten für Ihren Alltag und seien Sie Teil der positiven Veränderung.

Nachhaltigkeit